Unbenanntes Dokument
  Stiftung
  Vorstand
  Stifter werden
  Aktuelles
  Links
  Unsere Satzung
 


 
Aktuell
 
Deutsch-türkisches Projektjahr
„Der Till heckt mit dem Nasreddin“


Viele Organisationen und die Stadt Mölln haben das gesamt Jahr 2012 zum deutsch-türkischen Projektjahr unter das Motto „Der Till heckt mit dem Nasreddin“ gestellt. Die Gemeinschaftsstiftung Mölln unterstützt dieses Tun mit der Finanzierung eines Schul-Theater-Workshops der vom 3. – 7.7.2012 an der Till-Eulenspiegel-Schule stattfindet.

Das Tandera-Figurentheater aus Tesdorf bei Zarrentin wird diesen Workshop durchführen. Dabei sollen die Schüler in kreativer Form mit den besonderen Mitteln des Theaters Annäherung an Till und Nasreddin ausprobieren. Unter der fachkundigen Anleitung von Dörte Kiehn werden Geschichten rund um die Figuren Till Eulenspiegel und Nasreddin Hodscha für die Bühne bearbeitet, einstudiert und zu einer gemeinsamen Aufführung gebracht. Gearbeitet wird in einer Kombination aus Schauspiel und Figurentheater.

Anhand der Geschichten von Till und Nasreddin erhalten die Schüler einen ersten praktischen Einblick in die Welt des Theaters mit all seinen Möglichkeiten. Durch die Arbeit an den einzelnen Rollen wird die Beobachtungsgabe und die Sensibilität der Schüler trainiert und eine erste Auseinandersetzung mit dem Thema der Authentizität angeregt.

Ein weiteres Thema ist der bewusste Umgang mit der Sprache. Dieses betrifft nicht nur das eigene laute und deutliche Artikulieren. Sondern auch das Bewusstmachen des unterschiedlichen Spracheinsatzes: verbale Sprache, nonverbale Sprache und nicht zuletzt die Bedeutung der Pausen.

Das Anfertigen einfacher Requisiten, Bühnenversatzteile und Figuren erfordert Vorstellungskraft und handwerkliche Fähigkeiten.

Nicht zuletzt werden die Schüler in diesem Projekt mit der Herausforderung einer gemeinsamen Aufführung konfrontiert. Dieses bedeutet, sich selbst als Gruppe zu organisieren, die Stärken und Schwächen eines jeden Einzelnen bewusst wahrzunehmen und damit umgehen zu lernen.

Ein ausgesprochen rundes und weitreichendes Projekt, von dem der Vorstand der Gemeinschaftsstiftung Mölln überzeugt ist, dass es die Kompetenzen der Kinder deutlich erweitern kann.


 


Druckvorschau